Projekte und Förderprogramme, die jungen Menschen zu neuen Chancen verhelfen, die als Migranten und Flüchtlinge schwierige Startbedingungen haben, verdienen Wertschätzung und Förderung. Daher hat die Bürgerstiftung Vordertaunus 2016 mit ihrem Fördervolumen von 51.500 Euro Initiativen unterstützt, die sich in diesem Bereich vorbildlich engagieren:

 

Berufliche Integration für Migranten und Flüchtlinge: sechs Stipendien für Joblinge

Sechs Stipendien in Höhe von 36.000 Euro hat die Bürgerstiftung Vordertaunus 2016 an Programme der JOBLINGE gAG FrankfurtRheinMain vergeben.

 

Über die Initiative Joblinge fördert die

Bürgerstiftung Vordertaunus junge Menschen im Vordertaunus mit Migrations- oder Flüchtlingshintergrund, die wenig oder keine Chancen auf Eingliederung in das Berufsleben haben. Ziel des Projekts ist es, auch diesen jungen Menschen zu einer Ausbildung oder einer Arbeitsstelle zu verhelfen. Das sechsmonatige Förderprogramm konzentriert sich auf Bewerbertrainings, Praktika zur Qualifizierung, Sprachförderung sowie Maßnahmen zur Stärkung der

Sozialkompetenz. Begleitet werden die jungen Stipendiaten durch Mentoren aus

der VR Leasing Gruppe.

Chancen im Gaststättengewerbe: Starthilfe Hochtaunus e.V.

Die Starthilfe Hochtaunus e.V aus Usingen bildet seit 1995 im trägereigenen Ausbildungsprojekt „Café Olé" junge Flüchtlinge in Berufen des Gastgewerbes aus. Die Jugendlichen haben keinen oder nur einen

schlechten Schulabschluss und brauchen zudem eine besondere soziale Förderung.

Die integrative Ausbildung der Starthilfe Hochtaunus ermöglicht das Lernen und Arbeiten im realen Geschäftsbetrieb. Dabei werden die Jugendlichen von einem Ausbildungsteam intensiv begleitet. Mit einer Spende von 8.500 Euro unterstützt die Bürgerstiftung Vordertaunus die Ausbildung eines jungen Flüchtlings aus der Region Vordertaunus.

 

Förderung durch zusätzliche Lehrkraft: "Starthilfe" der Heinrich-von-Kleist-Schule

Das Projekt „Starthilfe" der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn, einer kooperativen Gesamtschule, finanziert für die Förderstufenklassen 5 und 6 eine zusätzliche Lehrkraft. Mehr als die Hälfte der bis zu 30 Schüler hat einen Migrationshintergrund. Über die zusätzliche Lehrkraft ist eine individuelle Förderung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch möglich. Dieses Projekt hat zum Ziel, dass auch die Schüler des Haupt- und Realschulzweigs einen guten Schulabschluss machen und später einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz finden. Dieses Projekt unterstützt die Bürgerstiftung Vordertaunus wieder mit 7.000 Euro.